Unser Ovalo aus der Luft! Das neue Ovalo und die Ovalbahn gehören zu den großzügigen Reitanlagen.

Pension

Wir bieten einen umfangreichen Pensions-Service für Islandpferde.

Die Pferde werden in Offenställen untergebracht, wo sie in einer ihnen bekannten Herde zusammenstehen. Sie sind nach Geschlecht, Futterzustand und Alter getrennt. Auch für Allergiker gibt es eine individuelle Unterkunft. Den Besitzern der Pferde werden umfangreiche Möglichkeiten zur Nutzung unserer Anlage geboten.

Pro eingestelltem Pferd steht ein eigener, abschließbarer Sattelschrank zur Verfügung. Die Nutzungsmöglichkeit gesamten Anlage und des Geländes sind im Pensionspreis enthalten. Reituntericht sowie andere Zusatzleistungen können gegen Endgeld extra zugebucht werden.


Anlage

Neben den Ställen befindet sich ein überdachter Sattelplatz, von dem aus man auf die 250 m Ovalbahn sehen kann. Außerdem steht den Reitern ein 20 x 40 m großes Sandviereck, eine Reithalle, sowie ein überdachter Roundpen zur Verfügung. Das Sattelzeug ist in abschließbaren Schränken untergebracht.

Über die 250 m lange Passstrecke kann man direkt, ohne eine Straße zu überqueren, ins Reitgelände kommen. Auch für die Besitzer der Pferde ist bestens gesorgt. Es gibt eine gemütliche Reiterstube.

In den Jungpferdeherden ist noch Platz im großzügigem Offenstall. Im ersten Winter bekommen die Fohlen Kraftfutter, Heu und Silo. Die Älteren werden mit Heulage gefüttert.

Preise

Die monatlichen Pensionskosten für einen erwachsenen Isländer betragen 250 € incl. MwSt .

Die Anlagennutzung und der Sattelschrank sind inklusive. In unserem Einstellvertrag finden Sie alle weiteren Informationen zu den Bedingungen.

Eine Jungpferde-Unterbringung kostet im ersten Jahr 145 Euro pro Monat. Absatzfohlen bekommen zusätzlich Kraftfutter! Im zweiten Jahr 155 Euro. Im dem dritten Lebensjahr kostet die Pension 165.-€.

Für Jungpferde gibt es noch Platz.




Zusatzleistungen des Betriebes:



Ställe

Die Unterbringung der Pferde ist in verschiedenen Offenställen möglich. Es wird nach Stuten und Wallachen getrennt. Alle Pferde haben jederzeit die Möglichkeit, sich im Stall oder im Paddock aufzuhalten. In den meisten Ställen wird mit Stroh gestreut. Es gibt aber auch einen Stall für Pferde mit Heu- oder Strohallergie. Die Sandplätze sind mit Ecoraster ausgelegt und somit nie matschig.

Je nach Stall wird im Winter verschieden viel Heulage gefüttert. Im Sommer gehen die Pferde vormittags auf die direkt anschließenden Weiden. Für die Jungpferde steht im Winter direkt neben dem Gestüt ein Offenstall mit angrenzenden Paddocks zur Verfügung. Im Sommer werden die Jungpferde mit einem großen Transporter auf verschiedene Außenwiesen in der Nähe des Gestüts gefahren. Dort haben sie rund um die Uhr Weidegang.

Gesundheit

Alle Pensionspferde sind keine Schlachtpferde (im Pass eingetragen). Sie sollten gegen Tetanus geimpft sein. Ab 2018 wird auf unserem Hof in Zusammenarbeit mit der Tierklinik die zeitgemäße selektive Entwurmung eingeführt.